Kinderkrankheiten

Hier finden Sie Informationen über die häufigsten Kinderkrankheiten

 
    Scharlach

- Die Symptome sind Kopf-, Bauch- und Halsschmerzen begleitet mit einem kleinfleckigen Ausschlag von der Leiste ausgehend und mäßiges Fieber.

•    Windpocken (Varicellen)

- Ihr Kind bekommt am ganzen Körper Bläschen, die sehr heftig jucken.
- Allerdings sollte sich Ihr Kind nicht kratzen, da sonst Narben bleiben.
- Inkubation 10 - 12 Tage.
- Achtung, ansteckend: 1 Tag vor Auftreten des Ausschlags, bis 24 Std. nachdem keine neuen Bläschen aufgetreten sind.

•    Masern

- Erkennt man an den roten Flecken, die sich auf dem ganzen Körper ausbreiten.
- Es kommt zu Fieber, geröteten Augen und zu einem grobfleckigen Ausschlag.
- Die Kinder sind sehr lichtempfindlich und klagen über Kopfweh.
- Bei dieser Krankheit kommt es häufig zu bleibenden Schäden, wie: Innenohrschädigung mit bleibender Taubheit, Hirnhautentzündung mit bleibenden Intelligenzdefekten.

    Mumps

- Diese Viruserkrankung ist sehr schmerzhaft. Die Ohrenspeicheldrüse schwillt an und man bekommt ganz dicke Backen. Fieber, Abgeschlagenheit und Appetitlosigkeit können auftreten.
- Bei dieser Krankheit kann es zu Komplikationen, wie Hodenentzündung mit bleibender Unfruchtbarkeit oder Gehirnhautentzündung mit bleibenden Intelligenzdefekten kommen.
- Eine vorbeugende Impfung ist daher lebensnotwendig um bleibende Defekte zu vermeiden.

    Röteln

- Bei dieser Viruserkrankung treten hellrote Flecken im Gesicht und dann am ganzen Körper auf. Außerdem kommen oft Fieber und schmerzhafte Lymphknotenschwellungen dazu.
- Vorbeugend wird gegen Röteln zusammen mit Mumps und Masern geimpft.

•    Mandelentzündung

- Eine Mandelentzündung kann in jedem Lebensalter auftreten, bevorzugt aber bei Kindern und Jugendlichen.